Logo jurisLogo Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz
Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

Dreiundvierzigste Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (Verordnung über nationale Verpflichtungen zur Reduktion der Emissionen bestimmter Luftschadstoffe - 43. BImSchV)
Anlage 1 (zu § 7 Absatz 1 und 2, § 8 Absatz 1, § 9 Absatz 1 und § 17)
Überwachung von und Berichterstattung über Emissionen

(Fundstelle: BGBl. I 2018, 1228 - 1229)

Tabelle A
 SchadstoffeZeitreiheBerichterstattungs-
frist gegenüber
der Europäischen
Kommission und
der Europäischen
Umweltagentur
Nationale Gesamt-
emissionen nach
Quellkategorien1
gemäß NFR2
SO2, NOx, NMVOC, NH3, CO3 Jährlich
ab dem Jahr 1990
bis zum Berichtsjahr
minus 2 (X-2)
15. Februar10
Schwermetalle (Cd, Hg, Pb)4
POP5 (PAK6 , Benzo[a]pyren,
Benzo(b)fluoranthen, Benzo(k)fluoranthen, Indeno(1, 2, 3-cd)pyren, Dioxine/Furane,
PCB7 , HCB8 insgesamt)
Nationale Gesamt-
emissionen nach
Quellkategorien1
gemäß NFR2
PM2,5, PM109 und falls verfügbar RußJährlich
ab dem Jahr 2000
bis zum Berichtsjahr
minus 2 (X-2)
15. Februar10

       
1
Natürliche Emissionen werden nach den Methoden gemeldet, die nach dem Stand von Wissenschaft und Technik festgelegt sind. Sie werden nicht in die nationalen Gesamtmengen eingerechnet, sondern gesondert gemeldet.
2
NFR: Nomenklatur für die Berichterstattung gemäß dem Übereinkommen von 1979 über weiträumige grenzüberschreitende Luftverunreinigung.
3
CO (Kohlenmonoxid).
4
Cd (Kadmium), Hg (Quecksilber), Pb (Blei).
5
POP (persistente organische Schadstoffe).
6
PAK (polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe).
7
PCB (polychlorierte Biphenyle).
8
HCB (Hexachlorbenzol).
9
„PM10“ sind Partikel mit einem aerodynamischen Durchmesser von höchstens 10 Mikrometern (μm).
10
Enthält ein Bericht Fehler, so ist er spätestens vier Wochen nach Identifikation des Fehlers oder der Fehler mit einer genauen Erläuterung der vorgenommenen Änderungen erneut einzureichen.


Tabelle B
 SchadstoffeZeitreihe/ZieljahreBerichterstattungs-
frist gegenüber
der Europäischen
Kommission und
der Europäischen
Umweltagentur
Nationale Rasterdaten
über Emissionen nach
Quellkategorien (GNFR)
SO2, NOx, NMVOC, CO, NH3, PM10, PM2,5Alle vier Jahre,
Berichtsjahr
minus 2 (X-2)
ab dem Jahr 2017
1. Mai1
Schwermetalle (Cd, Hg, Pb)
POP (PAK insgesamt, HCB, PCB,
Dioxine/Furane)
Ruß (falls verfügbar)
Große Punktquellen nach Quellkategorien
(GNFR)
SO2, NOx, NMVOC, CO, NH3, PM10, PM2,5Alle vier Jahre,
Berichtsjahr
minus 2 (X-2)
ab dem Jahr 2017
1. Mai1
Schwermetalle (Cd, Hg, Pb)
POP (PAK insgesamt, HCB, PCB,
Dioxine/Furane)
Ruß (falls verfügbar)
Emissionsprognose
nach aggregierten
NFR-Sektoren
SO2, NOx, NMVOC, NH3, PM2,5 und,
falls verfügbar, Ruß
Alle zwei Jahre für die Prognosejahre 2020,
2025 und 2030 sowie,
sofern verfügbar, für die
Prognosejahre 2040 und
2050 ab dem Jahr 2017
15. März

       
1
Enthält ein Bericht Fehler, so ist er innerhalb von vier Wochen nach der Identifikation des Fehlers oder der Fehler mit einer genauen Erläuterung der vorgenommenen Änderungen erneut einzureichen.


Tabelle C
 SchadstoffeZeitreihe/ZieljahreBerichterstattungs-
frist gegenüber
der Europäischen
Kommission und
der Europäischen
Umweltagentur
Informativer Inventar-
bericht
SO2, NOx, NMVOC, CO, NH3, PM10, PM2,5Jährlich
(wie in den Tabellen A bis C angegeben)
15. März
Schwermetalle (Cd, Hg, Pb) und Ruß
POP (PAK insgesamt, Benzo[a]pyren, Benzo(b)fluoranthen, Benzo(k)fluoranthen, Indeno(1,2,3-cd)pyren, Dioxine/Furane,
PCB, HCB)
gegebenenfalls Schwermetalle (As, Cr, Cu, Ni, Se und Zn und ihre Verbindungen) und Gesamtschwebstaub