Logo jurisLogo Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Verordnung über die Höhe der Maut für die Benutzung des Herrentunnels (Herrentunnel-Mauthöheverordnung - HerrentunnelMautHV)

Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

HerrentunnelMautHV

Ausfertigungsdatum: 06.07.2005

Vollzitat:

"Herrentunnel-Mauthöheverordnung vom 6. Juli 2005 (BGBl. I S. 2108)"

Fußnote

(+++ Textnachweis ab: 14. 7.2005 +++)

Auf Grund des § 3a Abs. 2 Satz 1 in Verbindung mit § 3 Abs. 2 bis 5 des Fernstraßenbauprivatfinanzierungsgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 20. Januar 2003 (BGBl. I S. 98) verordnet das Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen nach Anhörung des Ministeriums für Wissenschaft, Wirtschaft und Verkehr des Landes Schleswig-Holstein:
Für jede einfache Benutzung des Abschnitts der Bundesstraße 104 zwischen Straßenkilometer 6 + 034,11 westlich der Trave und Straßenkilometer 8 + 051,08 östlich der Trave (Herrentunnel im Stadtgebiet der Hansestadt Lübeck) wird von der Herrentunnel Lübeck GmbH & Co. KG, Lübeck, die vom Ministerium für Wissenschaft, Wirtschaft und Verkehr des Landes Schleswig-Holstein durch § 1 der Landesverordnung über die Beleihung zur Erhebung von Mautgebühren für den Herrentunnel in Lübeck und zur Übertragung der Ermächtigung zur Beleihung vom 22. August 2003 (GVOBl. Schl-H. S. 437), die zuletzt durch die Landesverordnung vom 27. Juni 2005 (GVOBl. Schl-H. S. 265) geändert worden ist, beliehen worden ist, eine Maut nach dem Mautverzeichnis in der Anlage erhoben.
Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

§ 2 Beginn der Mauterhebung

Die Mauterhebung beginnt mit dem Tag der Freigabe der in § 1 genannten Strecke für den öffentlichen Verkehr. Der in Satz 1 genannte Tag wird vom Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen im Bundesanzeiger bekannt gegeben.
Diese Verordnung tritt am Tage nach der Verkündung in Kraft.
Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

Anlage (zu § 1)
Mautverzeichnis

(Fundstelle des Originaltextes: BGBl. I 2005, 2109)
FahrzeugklasseHöhe über der VorderachseAnzahl der AchsenFahrzeugart (Beispiele)Mauthöhe in Euro
AGE *)MGE ++)
A<= 1,30 m2Pkw, Motorrad0,750,90
B1<= 1,30 m> 2Pkw mit Anhänger1,732,00
B2> 1,30 m2Bus, Caravan, Transporter, Lkw1,732,00
C> 1,30 m3Fahrzeuge der Klasse B2 mit Anhänger einachsig, Lkw, Bus4,505,30
D> 1,30 m>= 4Fahrzeuge der Klasse B2 mit Anhänger mehrachsig, Fahrzeuge der Klasse C mit Anhänger, Lkw7,508,80


-----
*)
AGE: Automatische Gebührenerhebung (Zahlung mittels Transponder)
++)
MGE: Manuelle Gebührenerhebung (Zahlung mittels Smart Card, Münzautomat oder bar bei Kassierern)