Logo Bundesministerium der JustizLogo Bundesamt für Justiz
Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

Verordnung über die Laufbahn, Ausbildung und Prüfung für den gehobenen Auswärtigen Dienst
§ 10 Gliederung des Vorbereitungsdienstes

(1) Fachstudien und berufspraktische Studienzeiten dauern jeweils 18 Monate, bilden eine Einheit und bauen aufeinander auf. Berufspraktische Studienzeiten bestehen aus Praktika und praxisbezogenen Lehrveranstaltungen.
(2) Die Lehrveranstaltungen der Fachstudien und die praxisbezogenen Lehrveranstaltungen betragen zusammen mindestens 2 200 Lehrstunden.
(3) Die Ausbildung wird in folgenden Abschnitten durchgeführt:
1.EinführungspraktikumAuswärtiges Amt1 Monat,
2.Studienabschnitt IGrundstudium6 Monate,
3.Praktikum IAuswärtiges Amt5 Monate,
4.Studienabschnitt IIHauptstudium I6 Monate,
5.Praktikum IIAuslandsvertretung11 Monate,
6.Studienabschnitt IIIHauptstudium II6 Monate,
7.PrüfungspraktikumAuswärtiges Amt1 Monat.

Die Dauer des Hauptstudiums II kann zu Lasten des Hauptstudiums I um bis zu einem Monat verlängert werden. Während der Praktika werden praxisbezogene Lehrveranstaltungen durchgeführt. Insbesondere können während des Praktikums II auf die Ausbildung im Ausland vorbereitende Lehrveranstaltungen sowie ein Sprachintensivkurs durchgeführt werden.
(3a) Die Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung (Hochschule) kann mit Zustimmung des Auswärtigen Amts festlegen, dass bis zum 31. Dezember 2022 für Lehrveranstaltungen digitale Lehrformate genutzt werden können.
(3b) Die Hochschule kann mit Zustimmung des Auswärtigen Amts bis zum 31. Dezember 2022 zudem festlegen, dass die Ausbildungsabschnitte
1.
in einer anderen Abfolge durchgeführt werden als nach Absatz 3 Satz 1 und 2 sowie
2.
eine andere Dauer haben als nach Absatz 1 Satz 1 und Absatz 3 Satz 1 und 2.
(4) Das Grundstudium schließt mit der Zwischenprüfung ab.