Logo jurisLogo Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Verordnung zur Anpassung der Renten im Jahre 2001 (Rentenanpassungsverordnung 2001 - RAV 2001)

Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

RAV 2001

Ausfertigungsdatum: 14.06.2001

Vollzitat:

"Rentenanpassungsverordnung 2001 vom 14. Juni 2001 (BGBl. I S. 1040)"

Fußnote

(+++ Textnachweis ab: 1. 7.2001 +++)
Auf Grund
-
des § 69 Abs. 1 und des § 255b Abs. 1, jeweils in Verbindung mit § 255d des Sechsten Buches Sozialgesetzbuch - Gesetzliche Rentenversicherung - (Artikel 1 des Gesetzes vom 18. Dezember 1989, BGBl. I S. 2261, 1990 I S. 1337), von denen § 255b Abs. 1 durch Artikel 1 Nr. 6 des Gesetzes vom 2. Mai 1996 (BGBl. I S. 659) geändert und § 255d durch Artikel 7 Nr. 15 des Gesetzes vom 21. Dezember 2000 (BGBl. I S. 1983, 1996) eingefügt worden sind,
-
des § 44 Abs. 2 Satz 2 und Abs. 4, des § 95 Abs. 1 sowie des § 215 Abs. 5 des Siebten Buches Sozialgesetzbuch - Gesetzliche Unfallversicherung - (Artikel 1 des Gesetzes vom 7. August 1996, BGBl. I S. 1254), von denen § 95 Abs. 1 zuletzt durch Artikel 5 Nr. 5 Buchstabe a des Gesetzes vom 21. März 2001 (BGBl. I S. 403, 414) und § 215 Abs. 5 zuletzt durch Artikel 5 Nr. 6 des Gesetzes vom 21. März 2001 (BGBl. I S. 403, 414) geändert worden sind,
-
des § 26 und des § 105 in Verbindung mit § 102 Abs. 4, jeweils auch in Verbindung mit § 102a des Gesetzes über die Alterssicherung der Landwirte vom 29. Juli 1994 (BGBl. I S. 1890, 1891), von denen § 102a durch Artikel 48 Nr. 10 des Gesetzes vom 21. Dezember 2000 (BGBl. I S. 1983, 2013) eingefügt worden ist,
verordnet die Bundesregierung und auf Grund
-
des § 281b Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 des Sechsten Buches Sozialgesetzbuch, der zuletzt duch Artikel 1 Nr. 56 Buchstabe a des Gesetzes vom 15. Dezember 1995 (BGBl. I S. 1824) geändert worden ist, in Verbindung mit § 3 Abs. 2 Nr. 1 Buchstabe a des Versorgungsausgleichs-Überleitungsgesetzes (Artikel 31 des Gesetzes vom 25. Juli 1991, BGBl. I S. 1606, 1702)
verordnet das Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung:
Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

§ 1 Anpassung des aktuellen Rentenwerts und des aktuellen Rentenwerts (Ost)

(1) Der aktuelle Rentenwert beträgt vom 1. Juli 2001 an 49,51 Deutsche Mark und vom 1. Januar 2002 an 25,31406 Euro.
(2) Der aktuelle Rentenwert (Ost) beträgt vom 1. Juli 2001 an 43,15 Deutsche Mark und vom 1. Januar 2002 an 22,06224 Euro.
Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

§ 2 Anpassungsfaktor in der Unfallversicherung

(1) Der Anpassungsfaktor für die zum 1. Juli 2001 anzupassenden Geldleistungen der gesetzlichen Unfallversicherung im Sinne des § 44 Abs. 4 und des § 95 des Siebten Buches Sozialgesetzbuch beträgt 1,0191.
(2) Die vom Jahresarbeitsverdienst abhängigen Geldleistungen und das Pflegegeld der gesetzlichen Unfallversicherung im Sinne des § 215 Abs. 5 des Siebten Buches Sozialgesetzbuch für Versicherungsfälle, die vor dem 1. Juli 2001 eingetreten sind, werden zum 1. Juli 2001 angepasst. Der Anpassungsfaktor beträgt 1,0211.
Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

§ 3 Pflegegeld in der Unfallversicherung

Das Pflegegeld der gesetzlichen Unfallversicherung beträgt vom 1. Juli 2001 an
1.
für Versicherungsfälle, für die § 44 Abs. 2 des Siebten Buches Sozialgesetzbuch anzuwenden ist, zwischen 558 Deutsche Mark und 2.235 Deutsche Mark monatlich,
2.
für Versicherungsfälle, für die § 215 Abs. 5 des Siebten Buches Sozialgesetzbuch anzuwenden ist, zwischen 481 Deutsche Mark und 1.922 Deutsche Mark monatlich.
Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

§ 4 Anpassung des allgemeinen Rentenwerts und des allgemeinen Rentenwerts (Ost) in der Alterssicherung der Landwirte

(1) Der allgemeine Rentenwert in der Alterssicherung der Landwirte beträgt vom 1. Juli 2001 an 22,86 Deutsche Mark und vom 1. Januar 2002 an 11,68813 Euro.
(2) Der allgemeine Rentenwert (Ost) in der Alterssicherung der Landwirte beträgt vom 1. Juli 2001 an 19,93 Deutsche Mark und vom 1. Januar 2002 an 10,19005 Euro.
Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

§ 5 Angleichungsfaktoren für den Versorgungsausgleich in der Rentenversicherung

Bei Entscheidungen über den Versorgungsausgleich, die in der Zeit nach dem 30. Juni 2001 ergehen, sind die Angleichungsfaktoren zur Ermittlung des Wertes von angleichungsdynamischen Anrechten nach § 3 Abs. 2 Nr. 1 Buchstabe a des Versorgungsausgleichs-Überleitungsgesetzes der nachstehenden Tabelle zu entnehmen:
Der Angleichungsfaktor beträgtbei einem Ehezeitende in der Zeit
2,1627333vom 1. Juli 1990 bis 31. Dezember 1990
1,8798690vom 1. Januar 1991 bis 30. Juni 1991
1,7108794vom 1. Juli 1991 bis 31. Dezember 1991
1,5323149vom 1. Januar 1992 bis 30. Juni 1992
1,3983364vom 1. Juli 1992 bis 31. Dezember 1992
1,3179779vom 1. Januar 1993 bis 30. Juni 1993
1,2053113vom 1. Juli 1993 bis 31. Dezember 1993
1,1630133vom 1. Januar 1994 bis 30. Juni 1994
1,1623917vom 1. Juli 1994 bis 31. Dezember 1994
1,1309137vom 1. Januar 1995 bis 30. Juni 1995
1,1090379vom 1. Juli 1995 bis 31. Dezember 1995
1,0625355vom 1. Januar 1996 bis 30. Juni 1996
1,0597922vom 1. Juli 1996 bis 30. Juni 1997
1,0206347vom 1. Juli 1997 bis 30. Juni 1998
1,0161227vom 1. Juli 1998 bis 30. Juni 1999
1,0018262vom 1. Juli 1999 bis 30. Juni 2000
1,0018804vom 1. Juli 2000 bis 30. Juni 2001
Diese Verordnung tritt am 1. Juli 2001 in Kraft.
Der Bundesrat hat zugestimmt.