Logo jurisLogo Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz
Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Fortbildungsabschluss Geprüfter Sozialversicherungsfachwirt – Fachrichtung gesetzliche Renten- und knappschaftliche Sozialversicherung und Geprüfte Sozialversicherungsfachwirtin – Fachrichtung gesetzliche Renten- und knappschaftliche Sozialversicherung
Anlage 2 (zu § 6 Absatz 4)
Muster

(Fundstelle: BGBl. I 2013, 212 - 213;
bzgl. der einzelnen Änderungen vgl. Fußnote)



...............................................................................
(Bezeichnung der zuständigen Stelle)



Zeugnis


über die Prüfung zum anerkannten Fortbildungsabschluss
Geprüfter Sozialversicherungsfachwirt –
Fachrichtung gesetzliche Renten- und knappschaftliche Sozialversicherung
Geprüfte Sozialversicherungsfachwirtin –
Fachrichtung gesetzliche Renten- und knappschaftliche Sozialversicherung



Herr/Frau ............................................................................................................
geboren am .........................................in .................................................
hat am ................................................die Prüfung zum anerkannten Fortbildungsabschluss



Geprüfter Sozialversicherungsfachwirt –
Fachrichtung gesetzliche Renten- und knappschaftliche Sozialversicherung
Geprüfte Sozialversicherungsfachwirtin –
Fachrichtung gesetzliche Renten- und knappschaftliche Sozialversicherung



nach der Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Fortbildungsabschluss Geprüfter Sozialversicherungsfachwirt – Fachrichtung gesetzliche Renten- und knappschaftliche Sozialversicherung und Geprüfte Sozialversicherungsfachwirtin – Fachrichtung gesetzliche Renten- und knappschaftliche Sozialversicherung vom 13. Februar 2013 (BGBl. I S. 206), die durch Artikel 21 der Verordnung vom 26. März 2014 (BGBl. I S. 274) geändert worden ist, mit folgenden Ergebnissen bestanden:



Gesamtnote: .....................................................................

  Punkte1

1.Sachaufgaben in allgemeinen Leistungsprozessen............................

 a) Versicherungsverhältnisse und Beitragszahlungen nach dem Sozialgesetzbuch........................

 b) System der sozialen Sicherung und

 c) Sozialverwaltungsverfahren.........................

2.Sachaufgaben in besonderen Leistungsprozessen............................

 a) Leistungen in der gesetzlichen Rentenversicherung oder........................

  ........................

 b) Leistungen in der knappschaftlichen Sozialversicherung2 ........................

  ........................

3.Organisationsaufgaben............................

 a) Betriebswirtschaftliches Management in der öffentlichen Verwaltung

 b) Kundenmanagement

 c) Veränderungsmanagement

4.Personalaufgaben............................

 a) Mitarbeiterführung

 b) Personalmanagement

 Präsentation........................

 Fachgespräch........................



Mit dem Erwerb des Abschlusses ist die Befreiung von den schriftlichen Prüfungsleistungen der nach dem Berufsbildungsgesetz erlassenen Ausbilder-Eignungsverordnung verbunden.
(Im Fall des § 5: „Der Prüfungsteilnehmer/Die Prüfungsteilnehmerin wurde nach § 5 im Hinblick auf die am .............
in ............. vor ............. abgelegte Prüfung in dem Prüfungsteil .............
freigestellt.“)



Dieser Abschluss ist im Deutschen und Europäischen Qualifikationsrahmen dem Niveau 6 zugeordnet; vergleiche Bekanntmachung vom 1. August 2013 (BAnz AT 20.11.2013 B2).



Datum .......................................................................


Unterschrift(en) ..........................................................


(Siegel der zuständigen Stelle) 




1
Den Bewertungen liegt folgender Punkteschlüssel zugrunde .......................................
2
Nicht Zutreffendes streichen.