Logo jurisLogo Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz
Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

Verordnung zum Schutz vor schädlichen Wirkungen künstlicher ultravioletter Strahlung (UV-Schutz-Verordnung - UVSV)
Anlage 1 (zu § 2 Nummer 4; § 4 Absatz 1 Nummer 3)
Beschreibung der Hauttypen, ihre Reaktion auf UV-Bestrahlung und Verfahren zur Bestimmung der Hauttypen

(Fundstelle: BGBl. I 2011, 1416 - 1418)

Hauttypen und ihre Reaktion auf die Sonne:

Hauttyp*) I**) II**) IIIIVVVI
Beschreibung 
Natürliche Hautfarbe:sehr hellhellhell bis hellbraunhellbraun, olivdunkelbraundunkelbraun bis schwarz
Sommersprossen/
Sonnenbrandflecken:

sehr häufig

häufig

selten

keine

keine

keine
Natürliche Haarfarbe:rötlich bis rötlich-blondblond bis braundunkelblond bis braundunkelbraundunkelbraun bis schwarzschwarz
Augenfarbe:blau, graublau, grün, grau, braungrau, braunbraun bis dunkelbraundunkelbraundunkelbraun
Reaktion auf die Sonne 
Sonnenbrand:immer und schmerzhaftfast immer, schmerzhaftselten bis mäßigseltensehr seltenextrem selten
Bräunung:keinekaum bis
mäßig
fortschreitendschnell und
tief
keinekeine
Erythemwirksame
Schwellenbestrahlung:

200 Jm-2

250 Jm-2

350 Jm-2

450 Jm-2

800 Jm-2

> 1 000 Jm-2
*)
In Zweifelsfällen soll der Nutzerin oder dem Nutzer empfohlen werden, den Hauttyp ärztlich bestimmen zu lassen.
**)
Es wird davon abgeraten, UV-Bestrahlungsgeräte zu kosmetischen Zwecken und für sonstige Anwendungen außerhalb der Heil- oder Zahnheilkunde zu nutzen.
Verfahren zur Bestimmung des Hauttyps
Zur Festlegung maximaler Bestrahlungszeiten ist die Kenntnis der individuellen und aktuellen UV-Empfindlichkeit der Haut erforderlich, die durch die Bestimmung des Hauttyps abgeschätzt werden kann. Wichtige Kriterien sind hierfür vor allem die Neigung der Haut zur Bildung eines UV-Erythems (Sonnenbrand) und zur Hautbräunung bei der ersten längeren UV-Bestrahlung der nicht vorbestrahlten Haut. Darüber hinaus können äußere Merkmale wie die Haut-, Haar- und Augenfarbe sowie die Anzahl von Sommersprossen Hinweise liefern.
Die folgenden 10 Fragen sind dazu geeignet, die Hauttypen I bis IV zu bestimmen. Die Hauttypen V und VI zeichnen sich durch eine wenig empfindliche braune bis dunkelbraune Haut, dunkle Augen und schwarzes Haar aus. Die Eigenschutzzeit der Haut liegt bei diesen Hauttypen bei 60 Minuten und mehr. Eine detaillierte Hauttypbestimmung für diese Hauttypen erübrigt sich.
Die folgenden Fragen sind so genau wie möglich zu beantworten:
Name: .............................................................. Alter ≥ 18 Jahre: Ja ............

1Welchen Farbton weist Ihre unbestrahlte Haut auf? 
Rötlich1
Weißlich2
Leicht beige3
Bräunlich4
2Hat Ihre Haut Sommersprossen? 
Ja, viele1
Ja, einige2
Ja, aber nur vereinzelt3
Nein4
3Wie reagiert Ihre Gesichtshaut auf die Sonne? 
Sehr empfindlich, meist Hautspannen1
Empfindlich, teilweise Hautspannen2
Normal empfindlich, nur selten Hautspannen3
Unempfindlich, ohne Hautspannen4
4Wie lange können Sie sich im Frühsommer in Deutschland am Mittag bei wolkenlosem Himmel in der Sonne aufhalten, ohne einen Sonnenbrand zu bekommen? 
Weniger als 15 Minuten1
Zwischen 15 und 25 Minuten2
Zwischen 25 und 40 Minuten3
Länger als 40 Minuten4
5Wie reagiert Ihre Haut auf ein längeres Sonnenbad? 
Stets mit einem Sonnenbrand1
Meist mit einem Sonnenbrand2
Oftmals mit einem Sonnenbrand3
Selten oder nie mit einem Sonnenbrand4
6Wie wirkt sich bei Ihnen ein Sonnenbrand aus? 
Kräftige Rötung, teilweise schmerzhaft und Bläschenbildung, danach Schälen der Haut1
Deutliche Rötung, danach Schälen der Haut2
Rötung, danach manchmal Schälen der Haut3
Selten oder nie Rötung und Schälen der Haut4
7Ist bei Ihnen nach einmaligem längerem Sonnenbad anschließend ein Bräunungseffekt zu erkennen? 
Nie1
Meist nicht2
Oftmals3
Meist4
8Wie entwickelt sich bei Ihnen die Hautbräunung nach wiederholtem Sonnenbad? 
Kaum oder gar keine Bräunung1
Leichte Bräunung nach mehreren Sonnenbädern2
Fortschreitende, deutlicher werdende Bräunung3
Schnell einsetzende und tiefe Bräunung4
9Welche Angabe entspricht am ehesten Ihrer natürlichen Haarfarbe? 
Rot bis rötlich blond1
Hellblond bis blond2
Dunkelblond bis braun3
Dunkelbraun bis schwarz4
10Welche Farbe haben Ihre Augen? 
Hellblau, hellgrau oder hellgrün1
Blau, grau oder grün2
Hellbraun oder dunkelgrau3
Dunkelbraun4
Summe () 
Geschätzter Hauttyp 
Unterschrift: ................................... Datum: ............................

Erläuterung:
Die Antworten sind wie folgt zu bewerten: Bei jeder Frage wird die der gegebenen Antwort entsprechende Punktzahl – diese steht hinter der Antwort – notiert. Dann werden die Punkte addiert und das Ergebnis wird durch 10 geteilt. Das gerundete Ergebnis gibt den Hauttyp an.
Beispiel:
Wenn das Ergebnis 2,4 lautet, entspricht der ermittelte Hauttyp eher Hauttyp II (weil das Ergebnis näher an 2 als an 3 ist); ist das Ergebnis 2,8, entspricht der ermittelte Hauttyp eher Hauttyp III (weil das Ergebnis näher an 3 ist als an 2).
Dabei ist zu bedenken, dass es sich hierbei nur um eine sehr grobe Einschätzung handelt, die nicht unbedingt die tatsächliche Hautempfindlichkeit gegenüber UV-Strahlen widerspiegelt.
Können eine oder mehrere Fragen nicht beantwortet werden, wird empfohlen, zur Bestimmung des Hauttyps für diese Fragen die Punktzahl 1 zu vergeben.