Logo jurisLogo Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Verordnung betreffend die Aufsicht über die Geschäftstätigkeit in der privaten Krankenversicherung

zur Gesamtausgabe der Norm im Format:   HTML   PDF   XML   EPUB

  Eingangsformel
  Inhaltsübersicht
Kapitel 1
 Methoden zur Berechnung der Prämien und Rückstellungen
  § 1 Versicherungsmathematische Methoden in der Krankenversicherung
  § 2 Rechnungsgrundlagen
  § 3 Gleiche Rechnungsgrundlagen
  § 4 Rechnungszins
  § 5 Ausscheideordnung
  § 6 Kopfschäden
  § 7 Sicherheitszuschlag
  § 8 Grundsätze für die Bemessung der sonstigen Zuschläge
  § 9 Dokumentationspflichten
  § 10 Prämienberechnung
  § 11 Berechnung der Prämien bei Prämienanpassung
Kapitel 2
 Tarifwechsel
  § 12 Tarife mit gleichartigem Versicherungsschutz
  § 13 Anrechnung der erworbenen Rechte und der Alterungsrückstellung bei einem Tarifwechsel
  § 14 Übertragungswert
Kapitel 3
 Prämienanpassung
  § 15 Verfahren zur Gegenüberstellung der erforderlichen und der kalkulierten Versicherungsleistungen
  § 16 Verfahren zur Gegenüberstellung der kalkulierten Sterbewahrscheinlichkeiten und der zuletzt veröffentlichten Sterbewahrscheinlichkeiten
  § 17 Vorlagefristen
Kapitel 4
 Alterungsrückstellung
  § 18 Alterungsrückstellung
  § 19 Ermittlung des Überzinses
  § 20 Verteilung der Direktgutschrift
  § 21 Verteilung des Betrages nach § 150 Absatz 4 des Versicherungsaufsichtsgesetzes
  § 22 Mindestzuführung zur Rückstellung für erfolgsabhängige Beitragsrückerstattung
Kapitel 5
 Mitteilungspflichten und Ordnungswidrigkeiten
  § 23 Mitteilungspflichten von Daten zu den Versicherungsbeständen
  § 24 Ordnungswidrigkeiten
Kapitel 6
 Schlussvorschriften
  § 25 Leistungen wegen Schwangerschaft und Mutterschaft
  § 26 Ausnahmevorschrift
  § 27 Übergangsvorschriften
  § 28 Inkrafttreten
  Anlage 1 (zu § 10 Absatz 5, § 11 Absatz 2 und § 13 Absatz 5)
Prämienberechnung nach § 10 Absatz 5, § 11 Absatz 2 und § 13 Absatz 5
  Anlage 2 (zu § 15 Absatz 2 und 3)
Berechnung des Grundkopfschadens und der erforderlichen Versicherungsleistungen nach § 15 Absatz 2 und 3