Logo Bundesministerium der Justiz und für VerbraucherschutzLogo Bundesamt für Justiz
Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

Bundesbesoldungsgesetz
Anlage V (zu § 39 Absatz 1 Satz 1)
Gültig ab 1. April 2021

(Fundstelle: BGBl. I 2021, 2451)


Familienzuschlag

(Monatsbetrag in Euro)

    
 Stufe 1
(§ 40 Absatz 1)
Stufe 2
(§ 40 Absatz 2)
 
 151,16280,35 
    
Der Familienzuschlag erhöht sich
für das zweite zu berücksichtigende Kind um 129,19 Euro,
für jedes weitere zu berücksichtigende Kind um 402,51 Euro.
Erhöhungsbeträge für die Besoldungsgruppen A 3 bis A 5 und für Anwärter des einfachen Dienstes
Für die Besoldungsgruppen A 3 bis A 5 und für Anwärter des einfachen Dienstes erhöht sich der Familienzuschlag wie folgt:
1.für das erste zu berücksichtigende Kind für die Besoldungsgruppen A 3 bis A 5 und für Anwärter des einfachen Dienstes um
5,37 Euro,
2.für jedes weitere zu berücksichtigende Kind 
 in der Besoldungsgruppe A 3 und für Anwärter des einfachen Dienstes um26,84 Euro,
 in der Besoldungsgruppe A 4 um21,47 Euro,
 in der Besoldungsgruppe A 5 um16,10 Euro.
Soweit dadurch im Einzelfall die Besoldung hinter derjenigen aus einer niedrigeren Besoldungsgruppe zurückbleibt, wird der Unterschiedsbetrag zusätzlich gewährt.
Anrechnungsbetrag nach § 39 Absatz 2 Satz 1
– Besoldungsgruppen A 3 bis A 8:127,33 Euro
– Besoldungsgruppen A 9 bis A 12:135,16 Euro

Fußnote

(+++ Hinweis: Für Beamtinnen und Beamte bei den Postnachfolgeunternehmen vgl. Bek. 2032-26-10 v. 13.11.2019 I 1905 +++)