Logo Bundesministerium der JustizLogo Bundesamt für Justiz

Gesetz zur Einführung und Verwendung einer Identifikationsnummer in der öffentlichen Verwaltung und zur Änderung weiterer Gesetze (Registermodernisierungsgesetz - RegMoG)

Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

RegMoG

Ausfertigungsdatum: 28.03.2021

Vollzitat:

"Registermodernisierungsgesetz vom 28. März 2021 (BGBl. I S. 591), das zuletzt durch Artikel 11 des Gesetzes vom 9. Juli 2021 (BGBl. I S. 2467) geändert worden ist"

Stand:Zuletzt geändert durch Art. 11 G v. 9.7.2021 I 2467

Näheres zur Standangabe finden Sie im Menü unter Hinweise

Fußnote

(+++ Textnachweis ab: 7.4.2021 +++)

Der Bundestag hat mit Zustimmung des Bundesrates das folgende Gesetz beschlossen:
Artikel  1Gesetz zur Einführung und Verwendung einer Identifikationsnummer in der öffentlichen Verwaltung (Identifikationsnummerngesetz – IDNrG)
Artikel  2Änderung des Onlinezugangsgesetzes
Artikel  3Änderung der Abgabenordnung
Artikel  4Änderung des Bundesmeldegesetzes
Artikel  5Änderung des Personenstandsgesetzes
Artikel  6Änderung des AZR-Gesetzes
Artikel  7Änderung des Passgesetzes
Artikel  8Änderung des Personalausweisgesetzes
Artikel  9Änderung des eID-Karte-Gesetzes
Artikel 10Änderung des Staatsangehörigkeitsgesetzes
Artikel 11Änderung des Fünften Buches Sozialgesetzbuch
Artikel 12Änderung des Sechsten Buches Sozialgesetzbuch
Artikel 13Änderung des Siebten Buches Sozialgesetzbuch
Artikel 14Änderung des Zehnten Buches Sozialgesetzbuch
Artikel 15Änderung des Elften Buches Sozialgesetzbuch
Artikel 16Änderung des Berufsbildungsgesetzes
Artikel 17Änderung des Gesetzes zur vorläufigen Regelung des Rechts der Industrie- und Handelskammern
Artikel 18Änderung der Handwerksordnung
Artikel 19Änderung der Personenstandsverordnung
Artikel 20Änderung der AZRG-Durchführungsverordnung
Artikel 20aÄnderung der Aufenthaltsverordnung
Artikel 20bÄnderung des Konsulargesetzes
Artikel 20cÄnderung des Asylbewerberleistungsgesetzes
Artikel 21Übergangsregelung zur Verwendung der Identifikationsnummer nach § 139b der Abgabenordnung für die Pilotierung des Datencockpits
Artikel 22Inkrafttreten
  
Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

Art 1 Gesetz zur Einführung und Verwendung einer Identifikationsnummer in der öffentlichen Verwaltung (Identifikationsnummerngesetz - IDNrG)

Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

Art 2 bis 20c Änderungsvorschriften

Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

Art 21 Übergangsregelung zur Verwendung der Identifikationsnummer nach § 139b der Abgabenordnung für die Pilotierung des Datenschutzcockpits

Bis zum Inkrafttreten der Artikel 1, 3 Nummer 1 Buchstabe a, von Artikel 4 Nummer 1 Buchstabe a, Nummer 4 und 5 und von Artikel 5 Nummer 3 und 4 darf die Identifikationsnummer nach § 139b der Abgabenordnung zur Pilotierung des Datenschutzcockpits regional begrenzt als zusätzliches Ordnungsmerkmal von den jeweils zuständigen Behörden in folgenden Registern gespeichert werden:
1.
Personenstandsregister
2.
Melderegister
3.
personenbezogene Datenbestände der Elterngeldstellen zu Leistungsempfängern nach § 12 des Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetzes.
Die bei der Bewilligung von Elterngeld sowie bei der Anzeige der Geburt und Namensbestimmung jeweils beteiligten Behörden dürfen die Identifikationsnummer nach § 139b der Abgabenordnung in Verfahren zur Bewilligung von Elterngeld sowie zur Anzeige der Geburt und Namensbestimmung verarbeiten. Bis zum Inkrafttreten von Artikel 1 § 3 dürfen die Meldebehörden die Identifikationsnummer nach § 139b der Abgabenordnung an die bei der Bewilligung von Elterngeld sowie bei der Anzeige der Geburt und Namensbestimmung beteiligten Behörden auf deren Ersuchen übermitteln. Die Datenübermittlungen zwischen den an der Bewilligung von Elterngeld sowie der Anzeige der Geburt und Namensbestimmung beteiligten Behörden unter Nutzung der Identifikationsnummer nach § 139b der Abgabenordnung werden protokolliert. Die Protokolldaten dürfen dem Datenschutzcockpit zum Zweck der Anzeige übermittelt werden. Die datenschutzrechtliche Verantwortung des einzelnen Abrufs der Identifikationsnummer bei den Meldebehörden trägt die jeweils abrufende Stelle.
Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

Art 22 Inkrafttreten

Artikel 1 § 12, Artikel 2 § 11, Artikel 5 Nummer 2, Artikel 7 Nummer 3, Artikel 8 Nummer 3, Artikel 19 Nummer 2 Buchstabe b und Artikel 21 treten am Tag nach der Verkündung in Kraft. Im Übrigen treten die Artikel 1 und 2 an dem Tag in Kraft, an dem das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat im Bundesgesetzblatt bekannt gibt, dass die technischen Voraussetzungen für den Betrieb nach dem Identifikationsnummerngesetz gegeben sind. Die Artikel 3, Artikel 4 Nummer 1 bis 4, Nummer 5 Buchstabe b, Nummer 6 und 7, Artikel 5 Nummer 1 sowie Artikel 6 bis 20 treten jeweils an dem Tag in Kraft, an dem das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat im Bundesgesetzblatt jeweils bekannt gibt, dass die technischen Voraussetzungen für die Verarbeitung der Identifikationsnummer nach § 139b der Abgabenordnung nach den jeweils geänderten Gesetzen vorliegen. Artikel 4 Nummer 5 Buchstabe a tritt am 1. Mai 2021 in Kraft.